Ried Baufeld 2, Köniz BE. Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
1 / 8
×

Hildebrand

Ried Baufeld 2 Köniz BE

Ried Baufeld 2, Köniz BE. — Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. — Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. — Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. — Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. — Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. — Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. — Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich
Ried Baufeld 2, Köniz BE. — Hildebrand Studios AG, Büro für Architektur und Städtebau, Zürich

Ried Baufeld 2 Köniz BE

Das Baufeld 2 der Wohnsiedlung Ried liegt am Eingang des Areals und nimmt daher städtebaulich eine besondere Rolle ein. Zwei lange Volumen stehen versetzt zueinander und bilden eine starke Zweiseitigkeit; jeder Baukörper hat eine Seite direkt am Grünen und grenzt auf der anderen an eine Begegnungszone, die das gesamte Baufeld erschliesst. Dank der Ost-West-Ausrichtung können im Grundriss die Wohnbereiche beidseitig ausgebildet werden, wodurch die unterschiedlichen Qualitäten der Umgebung zum Wohnerlebnis beitragen. Die Idee kommt direkt aus dem Masterplan: Jeder wohnt im Grünen. Nebst dem Blick in die Weite wird den Bewohnern auch eine Aussicht auf die Begegnungszonedes Baufelds mit seinen gemeinschaftlichen Quartierfunktionen geboten.